Rechtliche, technische, kriminologische und ökonomische Aspekte

Zum Thema

Cyber-Attacken, Hacker-Angriffe oder Ähnliches bestimmen den Alltag vieler Unternehmen. Ziel des Lehrgangs ist es, die wichtigsten Aspekte der Cyber-Kriminalität zu verstehen und Maßnahmen dagegen zu setzen.
Mittels praxisnaher Tipps und Lösungsansätzen setzen Sie Anforderungen im Bereich der Cybersicherheit im Unternehmen um.


Hybrid-Veranstaltung
Diese Veranstaltung ist entweder als Präsenzveranstaltung oder als Online-Schulung besuchbar. Als Präsenzteilnehmer nehmen Sie in unserem Meeting Center teil, als Onlineteilnehmer loggen Sie sich in unser Videokonferenztool ein und sind von zuhause mit dabei. Bitte geben Sie bei der Anmeldung die gewünschte Besuchsform an.

Im Rahmen der Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

 

Als Rezertifizierung für den Datenschutzbeauftragten empfohlen.

Details & Anmeldung

Termin & Ort

Dienstag, 30. November 2021, 09:00 - Donnerstag, 2. Dezember 2021, 17:00

Wien, Austrian Standards, barrierefreier Zugang oder

online über unser Videokonferenztool

Teilnahmebeitrag Präsenz

EUR 1.280,00 (regulärer Preis)

EUR 1.152,00 (ermäßigter Preis)

Teilnahmebeitrag Online

EUR 1.152,00 (regulärer Preis)

EUR 1.037,00 (ermäßigter Preis)

jeweils zzgl. 20 % USt

Start-ups:

Start-ups: 25 % Ermäßigung, Registrierung und Detailinfos unter www.austrian-standards.at/startup

Seminarnummer

2105038

ihre Vortragenden

Christoph Tschohl
Christoph Tschohl
Mag. , Dr.
Wissenschaftlicher Leiter und Gesellschafter
Research Institute – Digital Human Rights Center.

Roman Walser
Roman Walser
MSc, Dr.
IT-Revisor; Lektor WU Wien
Wüstenrot Gruppe

Edgar Weippl
Edgar Weippl
Mag. DI Dr.
Professor für Security and Privacy, Uni Wien und Forschungsdirektor der SBA Research