Verträge verhandeln und gestalten, Stolperfallen vermeiden

Zum Thema

So wenig Recht wie möglich, so viel Recht wie notwendig“ – In diesem Spannungsverhältnis bewegt sich die Vertragsgestaltung bei agilen Softwareentwicklungsmethoden. Im Rahmen dieses Seminars zeige ich Ihnen auf, welche Punkte aus rechtlicher Sicht unbedingt berücksichtig und welche Punkte mit dem Vertragspartner im Vorfeld aktiv besprochen werden sollten sowie welche häufigen Fehler in der Praxis bei der Abwicklung agiler Softwareprojekte entstehen und wie Sie diese vermeiden.

Im Rahmen der Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Ihr Nutzen

  • Rechtliche Absicherung agiler Softwareentwicklungsprojekte
  • Verstehen der wesentlichen Punkte eines Softwareentwicklungsvertrages
  • Erkennen rechtlicher „red flags“, um sich vom Vertragspartner nichts „aufdrücken“ zu lassen
  • Erkennen und Vermeiden typischer Fehler und Stolpersteine
     

Ihr Persönliche Vorteil

Bei gleichzeitiger Buchung des Seminars Entwicklung sicherer Software mit agilen Methoden zahlen Sie in Summe für beide Seminar in Präsenz EUR 510/459 bzw. Online EUR 459/413.

Bitte geben Sie unter Anmerkung bei der Buchung eines der Seminare bekannt, ob Sie beide Halbtages-Seminare besuchen möchten.  

Details & Anmeldung

Termin & Ort

Dienstag, 9. November 2021, 13:30 - 17:00 Uhr

Wien, Austrian Standards, barrierefreier Zugang oder

online über unser Videokonferenztool

Teilnahmebeitrag Präsenz

EUR 410,00 (regulärer Preis)

EUR 369,00 (ermäßigter Preis)

Teilnahmebeitrag Online

EUR 369,00 (regulärer Preis)

EUR 332,00 (ermäßigter Preis)

jeweils zzgl. 20 % USt.

Start-ups:

Start-ups: 25 % Ermäßigung, Registrierung und Detailinfos unter www.austrian-standards.at/startup

Trainings für Drei, zahlen für Zwei

Bei diesem Seminar gilt unsere Aktion 1 +1 = 3
Melden sich mehrere Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter Ihres Unternehmens an, so nimmt die dritte Person kostenlos am Seminar teil.

Seminarnummer

2101100

ihr Vortragender

Alexander Höller
Alexander Höller
LL.M., CIPP/E
KWR Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH